Versicherungen

Altersvorsorge

Partnerprogramm

Kontakt

 
   
 Unterlagencheck
 - Versicherungscheck
 - Investmentcheck
 - Steuersparkonzepte
 
 Krankenversicherung
 - private Krankenversicherung
 - gesetzliche Krankenversicherung
 - Krankenversicherung über 55
 - Krankenversicherung Studenten
 - Krankenversicherung Beamten
 - Krankenzusatzversicherung
 - Zahnersatzversicherung
 
 Private Absicherung
 - Berufsunfähigkeit
 - Pflegerentenversicherung
 - Grundfähigkeitsversicherung
 - Risikolebensversicherung
 - Dread Disease
 
 Private Altersvorsorge
 - Lebensversicherung
 - private Rentenversicherung
 - Rürup Rente
 - Riester Rente
 - britische Lebensversicherung
 - Investment / Kapitalanlagen
 - Vermögensanlage
 - Containerleasing
 
 Immobilien
 - Immobilienfinanzierung
 - Finanzierung Risikoabsicherung
 - Fremdwährungsfinanzierung
 - Wohngebäude Versicherung
 - Umfinanzierung
 
 sonstiges
 - KFZ Versicherung
 - gewerbliche Sachversicherung
 - kostenloses Girokonto
 - Tierhalterhaftpflicht
 - Unternehmensversicherung
 - Kreditvergleich
 - Tagesgeld Vergleich
 - KFZ Finanzierung
 - Versicherungsvergleich
 
 Sachversicherungen
 - Privathaftpflicht
 - Hausratversicherung
 - Unfallversicherung
 - Wohngebäude
 - Rechtsschutz
 - Grundbesitzer-Haftpflicht
 - Oeltank-Haftpflicht
 
 Seite weiterempfehlen
 
 
 
 Informationen rund um Versicherungen


In Falle einer Krankheit, nach einem Unfall oder während der Mutterschaft braucht man ärztliche Hilfe und Behandlung. Diese könnte aber sehr viel kosten, manche Menschen können es sich plötzlich gar nicht leisten. Man braucht längere Zeit um das Geld anzusparen, um es beiseite zu legen. Genau das macht eine Krankenversicherung. Man zahlt die Beiträge ein, die angesammelt werden, und wenn der Versicherungsfall eintritt, dann können die Kosten übernommen und bezahlt werden. Die Krankenversicherung ist also eine finanzielle Absicherung gegen die oben erwähnten Fällen. Die gesetzliche Krankenversicherung ist wahrscheinlich schon eine bekannte Versicherungsart, vor allem weil sehr viele Personen Versicherungspflicht innerhalb der GKV haben. In Deutschland hat man aber eine weitere Möglichkeit, denn man kann sich auch privat absichern, also eine private Krankenversicherung beanspruchen, auch noch bekannt unter den Namen und Abkürzung PKV. Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Absicherung, man wird dazu nicht gezwungen und jeder bekommt eine Chance: Beamte, Freiberufler und Selbstständige, die von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht angenommen werden, Arbeiternehmer und Angestellte, die ein hohes Einkommen haben und damit die Versicherungspflichtgrenze toppen, von der Pflichtversicherung befreit werden, aber auch die gegenwärtigen Versicherungsnehmer der GKV, die sich zusätzlich absichern wollen. Bei der Gestaltung des vertrages und Ausrechnung der Beiträgen werden nur die persönliche Krankheitsrisiken in Acht genommen, also Eintrittsalter, Geschlecht, Gesundheitszustand inklusive Vorerkränkungen und beanspruchte Leistungen. Wie man sehen kann legt man in Rahmen der PKV großen Wert auf die Individualität des Versicherungsnehmers. Jeder hat persönliche Bedürfnisse und Ansprüche, die respektiert werden, anhand dessen ein ganz individuelles Vertrag aufgestelt wird. Bei den Versicherungsformen kann man auch frei wählen. Es existiert die Vollversicherung gegen alle erscheinbaren Behandlungskosten, Teilversicherung gegen nur bestimmte Kosten und die Zusatzversicherung speziell für die Mitglieder der GKV. Die Leistungen einer privaten Krankenversicherung sind freie Wahl des Krankenhauses, wo man behandelt wird, des Arztes, der die Behandlung durchführt und des Zimmers wo man während der Behandlung bleibt, also Ein- oder Zweibettzimmer; Psychotherapie, Physiotherapie, zahlungsfreie Massagen, Zahnersatz, kieferorthopädische Behandlungen und Sehhilfen. Die Leistungen werden weder als Sachleistungen erbracht – die stationäre Behandlungen – und dadurch von dem Versicherer direkt bezahlt, oder sie müssen von dem Patienten selbst übernommen werden. Die Kosten werden in diesem Fall zurückerstattet und die Zuzahlungen vermeidet. Bei der PKV werden die vollständigen Kosten übernommen oder zurückerstattet, das wenn die Obliegenheiten des Versicherungsnehmers eingehalten werden. Nicht jeder bekommt die Möglichkeit sich nur bei einer privaten Krankenversicherung absichern zu lassen, nur diejenigen, die die Versicherungspflichtgrenze mit ihrem Einkommen überschreiten können. All die anderen Personen haben aber die Gelegenheit sich zusätzlich abzusichern und damit alle Vorteile einer PKV zu genießen.

 

Förderclub Procon | Umfinanzierung | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap | Impressum |1| 2|3|4|5|6|7|8|9|10|11| (C) WEZZO